Nachruf auf Siegfried Braun

Leider müssen wir von unserem Clubkameraden

Siegfried Braun

geb. 10.12.1936, gest. 21.1.2020,

Abschied nehmen. Noch Anfang Dezember konnten wir gemeinsam seinen 83. Geburtstag in einer kleinen freundschaftlichen Runde feiern. 

Er kam 1960 in den Club und begann neben den wöchentlichen Ruderfahrten das Wanderrudern, er machte das mit großer Begeisterung. Er lernte seine Frau Ulla kennen, mit der er in den folgenden Jahrzehnten den Club tatkräftig unterstützte. Dafür erhielt er verschiedene Auszeichnungen des ARCW.

Neben regelmäßiger finanzieller Unterstützung sind uns drei besondere Begegnungen im Gedächtnis:

Sie pflanzten einen Baum. Die Buche steht heute prächtig gedeihend neben den drei Kastanien, also an dem Platz im ARCW, der für Geselligkeit, Kameradschaft und Freundschaft steht. 

Sie erinnerten an führende Persönlichkeiten des Clubs. Sie stifteten einen Pokal mit Einzelplaketten für alle Vorsitzenden, alle AHV-Präsidenten und alle Kaffeekranz-Präsidentinnen. Zur Zeit beim Goldschmied Amberger zur Ergänzung, wird er in Kürze wieder die Ehrenvitrine des Clubs beziehen. 

Das Boot „Ulla Braun“. Ulla und Sigi legten den Grundstock, 2008 konnte ein Gig-Doppelvierer m.St. getauft werden. Es ist das beliebteste Boot im Breitensport, ist es doch gutmütig, zuverlässig und bestens zu handhaben.

Passen diese Eigenschaften nicht vortrefflich zu Sigi und Ulla?  Beide haben den Club mitgeprägt. Sie sind ein Stück des ARCW. Dass der Club gut gedeiht, ist auch ihr Verdienst.  Der Abschied fällt nicht leicht, aber die Freude über jahrzehntelanges Miteinander überwiegt. 

Wir sagen der Tochter Karen-Anke, dem Schwiegersohn Rüdiger, dem Enkel Eric sowie Sigis Schwester und Schwager Gustl Rosenow mit Familien unsere herzliche Anteilnahme.

Die Vorstandschaft