BW 2018

Bundeswettbewerb in München: Der ARCW ist mit einem leichtem Doppelzweier und einem Doppelvierer der Jungs vertreten.

Der kleine Jungsdoppelvierer mit Max, Henri, Leonhard, Mathis und Stm Leo bestritt teilweise seine erste Regatta. In einem spannenden Rennen in ihrem Finale konnten sie Erfahrung für die nächste Saison sammeln. Der leichte Jungsdoppelzweier mit Tim und David wurde im B-Finale dritter. Lange lagen sie auf Platz zwei, doch mussten sich am Ende dem dritten geschlagen geben. Damit ist auch die Saison für die Kinder (bis auf Bayerische) geschafft.

Am Dienstag wurde auch schon das Einsteigen im Einer geübt.

2018 World Rowing Cup II

Auch in Linz gibt es eine Medallie für den leichten Doppelvierer, in dem Joachim im Bug sitzt. Nachdem sie sich am Start vorlegen konnten, holten die Italiener auf und zogen ab 500 vorbei. Der Rest des Feldes konnte in Schach gehalten werden und Silber souverän verteidigt.
Konstantin muss morgen um 8:50 Uhr im B-Finale rudern. Lars und er verpassten im leichten Doppelzweier den Einzug in das Finale.

 

Foto: Seyb/DRV

BW-Qualli in Regensburg

Zwei Boote hohlen die BW-Qualli in Regensburg!

12 Kinder kämpften am Wochenende um die Qualifikation zum Bundeswettbewerb. geschafft haben diese der leichte Jungsdoppelzweier 13 und 14 Jahre mit Tim und David und der 12 und 13 Jahre Jungsvierer mit Max, Thomas, Leonhard und Henri, die Julia erfolgreich ins Ziel gesteuert hat, auf dem BW wird das aber Mathis übernehmen. Siege konnten drei eingefahren werden.

Wir sagen herzlichen Glückwunsch!

Ein großes grün-weißes Team!

Mit drei Achtern waren die Studenten Wochenende auf der Internationalen Bodenseewoche um auf der Langstreckenregatta „3-Miles of Constance“ teilzunehmen (SF8+, SM8+, Gig Off8x+). Für einige stellte es die Regatta-Premiere dar, wobei der wellige See es keinem leicht machen wollte. Die herausfordernde Strecke brachte unsere tapferen Steuerleute nicht vom Rundkurs ab, sodass alle drei Teams super Ergebnisse erzielen konnten.

Leider reichten die Zeiten aber nicht für einen Sieg, da zwar ein Vorsprung vor den Gegnern heraus gefahren werden konnte, die Zeiten aber mit einem Altersfaktor modifiziert wurden. Am Sonntag ließen einige noch die Regatta gemütlich am See bei herrlichem Wetter ausklingen und alle haben die erneute Gastfreundschaft vom Ruderverein ‚Neptun‘ e.V. Konstanz sehr genossen!

Hügelregatta 2018

Bei der Hügelregatta in Essen konnte der ARCW einige Erfolge einfahren: Sina gewann in der U23 Wertung den Zweier Ohne und den Doppelvierer und Konsti seinen Doppelzweier an beiden Tagen. Außerdem konnte Joachim am Sonntag seinen Einer und den leichten Doppelvierer gewinnen. Patrick und Hannes konnten zwar im Einer bzw Doppelzweier sich nicht über das B-Finale herausrudern, dafür griffen sie am Samstag die Medaille in der U23 Wertung des leichten Doppelvierers ab. Auch Sebastian ist wieder zurück im Regattageschehen und fuhr sein erstes Zweier ohne Rennen diese Saison.

Deutschen Kleinbootmeisterschaften 2018

Konsti hat es wieder auf das Treppchen bei den Deutschen Kleinbootmeisterschaften geschafft! Im leichten Einer konnte er den dritten Platz erringen, dazu herzlichen Glückwunsch!

Joachim verpasste leider den Einzug in das A-Finale und wurde am Ende 8ter. Auch Patrick Hofmockel schaffte es im gleichen Rennen in die vorderen vier Finals und wurde 22ster von knapp 40 Booten. Sina, Hannes und Richard konnten sich am Freitag nicht für die ersten 24 qualifizieren und mussten um die hinteren Plätze kämpfen.

Bild: DRV

Regatta Friedrichstadt

In Friedrichstadt fanden am Sonntag die offenen Sprint- und Landesmeisterschaften von Schleswig-Holstein statt.

Einige ARCWler nutzen die Gelegenheit, diese mit einem Heimatbesuch im Norden zu verbinden und waren auf der nur 250m langen Strecke sehr erfolgreich: Sarah Winkelmann und Ines Weidle gewannen jeweils ihre drei Rennen im SF2x, SM/F2x und SM/F4x, zusammen mit Arne Winkelmann und Lucas Jacobs, der zudem noch den MM1x, den MM2x und zur Krönung den Landesmeistertitel im 2x gewinnen konnte. Richard Strunk erreichte das Finale im Landesmeister 1x und zusätzlich jeweils einen 2. Platz im SM1x und SM/F2x