Heringsessen der AHV

Die Vorbereitungen für das Heringsessen am Aschermittwoch fingen am Faschingsdienstag in der Frühe an. Ursi und Viko Nußbaumer sowie Babs und Peter Zahn, unterstützt von den Enkeln Johannes und Marlene, trafen sich um 9.30 h in der Küche im Club.

Hier wurden 12 Liter Sauce angerührt, darin 5 kg Äpfel und 6 kg Gurken hineingeschnitten, die Gurken wurden überwiegend von Johannes und Marlene zerkleinert, 2,5 kg Zwiebeln untergemischt und 150 Matjesfilets in die Sauce gebettet und für den nächsten Tag in die Kühlung gestellt. Im Clubzimmer arbeiteten während des Einlegens der Heringe Johannes und Marlene mit Eifer an der Dekoration. Sie wuschen die Tische ab, legten die Deckchen aus und drapierten die Servietten und hatten mächtig Spaß dabei.

Für das Heringsessen hatten sich 41 Personen angemeldet und alle waren sie gekommen. Unter ihnen waren auch 4 Ruderfreunde aus dem WRVB, was deutlich macht, dass auf der Ruderebene die Welt noch in Ordnung ist.

So war das Clubzimmer sehr gut ausgelastet, und wenn man dem Lob der Anwesenden Glauben schenkt, dann hat das Essen sehr gut gemundet.

Sarah Winkelmann hat uns wieder tatkräftig hinter der Bar und an der Spülmaschine unterstützt, dafür danken wir ganz herzlich. Ebenso Dank an Gerhild Götz, die uns bei der Veranstaltung in der Küche half.

Wir freuen uns nun auf das nächste Heringsessen und hoffen wieder auf so einen zahlreichen Zuspruch.

B.Z.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.